Kryptowährung News Ethereum und Bitcoin Schweiz News fuer Basel, Zuerich, Bern, Luzern und Aargau

Schweizer Post: Temperaturmessung in Paketen dank Hilfe von Blockchain Startup

Thermomonitoring

Mit «Thermomonitoring» lanciert die Post mit ihrem Technologiepartner Modum eine innovative Dienstleistung zur Temperaturmessung im Inneren von Paketen. Auf dem gesamten Transportweg überwacht, reist sensible Ware damit noch sicherer – eine Lösung, die sich insbesondere an Versender von Arzneimitteln richtet. Sie ist aber auch für die Lebensmittelbranche interessant.

Temperatursensible Sendungen – wie beispielsweise Arzneimittel – reisen ab sofort noch sicherer. Mit «Thermomonitoring» hat die Post in Zusammenarbeit mit Modum die erfolgreiche Lösung ThermoCare weiterentwickelt. Mittels den ThermoCare Boxen werden Sendungen innerhalb eines vorgegebene Temperaturbandes gehalten. Hinzu kommt nun die Messung und Aufzeichnung der Temperatur im Paketinneren, was den Nachweis der GDP-Konformität (good distribution practice) ermöglicht. Das Temperaturmonitoring kann auch in Standardverpackungen genutzt werden – dies macht die Dienstleistung für eine grosse Anzahl von Sendungen attraktiv.

Temperaturverlauf wird automatisch gemeldet

Der Versender legt dem Paket einen Mess-Sensor von Modum bei, den so genannten MODsense T Temperaturlogger. Dieser misst die Temperatur auf dem gesamten Transportweg und zeichnet sie auf. Scannt der Bote die Sendung bei der Zustellung, werden die Messdaten automatisch ausgelesen und dem Versender innert kürzester Zeit übermittelt – ohne dass das Paket geöffnet werden muss.

Allfällige Temperaturabweichungen während des Versands sind dem Versender dadurch kurz nach der Zustellung bekannt. Dank der lückenlosen Messung lässt sich zudem feststellen, wo die Abweichung auftrat. Im Warenausgang des Versenders? Im Fahrzeug oder im Paketzentrum der Post? Dies erleichtert die Ursachenforschung und liefert wichtige Fakten für das Qualitätsmanagement.

Start als early-Dienstleistung

«Thermomonitoring» startet unter dem early-Label. Dadurch erhält die Post wertvolle Rückmeldungen von Kunden und kann die Dienstleistung weiter verbessern. Mit der Firma Modum hat die Post eine langfristige Partnerschaft abgeschlossen. Das junge Unternehmen aus Zürich hat 2018 für ihre MODsense Lösung den «Digital Economy Award» in der Kategorie Innovation gewonnen und war für den Swiss Logistics Award nominiert.

Quelle:







Der Beitrag Schweizer Post: Temperaturmessung in Paketen dank Hilfe von Blockchain Startup erschien zuerst auf Bitcoin News Schweiz.