Kryptowährung News Ethereum und Bitcoin Schweiz News fuer Basel, Zuerich, Bern, Luzern und Aargau

Projekt Libra: Facebook plant eigenes Krypto-Bezahlsystem

Projekt Libra: Facebook plant eigenes Krypto-Bezahlsystem

Facebook hat sich die Markenrechte an „Libra“ gesichert. Das Social-Media-Unternehmen will den Namen für einen eigenen Stable Coin verwenden, der denselben Codenamen haben soll und als Grundlage für ein neues Bezahlsystem dient. Laut Wall Street Journal arbeitet Facebook bereits seit Anfang 2018 an dem Projekt und möchte eine Milliarde Dollar in das hauseigene Bezahlsystem investieren.

Für das Projekt Libra ist Facebook bereits an die US-Konzerne Visa und Mastercard herangetreten. Die Unternehmen sollen Facebook bei der Umsetzung des digitalen Bezahlsystems unterstützen, welches später beispielsweise für Micropayments oder das Shopping über Facebook eingesetzt werden könnte. Auch eine Einbindung in die Chat-Anwendung WhatsApp ist denkbar.

Den geplanten Libra-Coin soll ein Dollar-Symbol zieren. Denn anders als beispielsweise Bitcoin könnte der Facebook-Coin an eine Echtgeldwährung wie den US-Dollar gebunden sein. Dies dürfte Libra deutlich stabiler und zukunftsträchtiger machen als andere Kryptowährungen.

An der Entwicklung mitwirken soll laut Coindesk auch Christian Catalini, Professor am Massachusetts Institute of Technology (MIT).

Der Name „Libra“ wurde bereits Mitte 2018 beim US-Patentamt registriert. Allerdings nicht auf Facebook, sondern auf das Tochterunternehmen JLV, welches gleichzeitig die Facebook-Sparte für Öffentlichkeitsarbeit darstellt. Zuvor hatte den Namen Libra ein anderes Krypto-Unternehmen inne, welches nun allerdings, vermutlich auf Anfrage von Facebook, einen Namenswechsel auf „Lukka“ vollzogen hat.

Quelle:







Der Beitrag Projekt Libra: Facebook plant eigenes Krypto-Bezahlsystem erschien zuerst auf Bitcoin News Schweiz.