Kryptowährung News Ethereum und Bitcoin Schweiz News fuer Basel, Zuerich, Bern, Luzern und Aargau

Bloomberg ergänzt seine Terminals um Ethereum, Litecoin und Ripple

Bloomberg

Nachdem der Wert des Bitcoins zu steigen begann, zog er auch zunehmend mehr Mainstream-Investoren an und stieß sogar bei Finanzprofis auf Interesse. Nun passiert anderen digitalen Währungen das Gleiche: Der aktuellste Fall ist Bloombergs Entscheidung, bei seinem Terminal-Service Preise für die drei anderen Kryptowährungen Ripple, Ethereum und Litecoin aufzurufen. Dieser Terminal wird von großen Banken und Investmenthäusern weltweit genutzt.

Dass diese Kurse nun in allen Trading-Räumen der Banken, Instituten und bei allen Fondsverwaltern direkt auf dem Bloombergterminal abrufbar sind, kommt einem Ritterschlag dieser Währungen gleich. Bloomberg gibt damit ein Statement ab, dass diese digitalen Währungen längerfristig wichtig für die Finanzmärkte sein werden.

Während sich die drei Digitalwährungen auf eine ähnlich verteilte Ledger-Technologie verlassen wie es auch der Bitcoin tut, unterscheiden sie sich jedoch grundsätzlich ziemlich voneinander.
Ethereum setzt auf eine vielseitigere Software, wodurch es aufgrund vieler anderer digitaler Tokens zu einer beliebten Plattform geworden ist. Der Litecoin hingegen ist ein schnellerer, effizienterer Klon des Bitcoins. Ripple wiederum ist tatsächlich ein Privatunternehmen, das Banken eine Blockchain-Technologie bereitstellt und einigen seiner Währungen (die als XRP bekannt sind) erlaubt, auf dem offenen Markt gehandelt zu werden.

Ethereum verzeichnete Anfang letzten Jahres einen beeindruckenden Preissprung und stieg binnen weniger Monate von unter 10 USD auf 200 USD an. Inzwischen wird er bei knapp 700 USD gehandelt. Der Litecoin verzeichnete einen ähnlichen, wenn auch erst kürzlich erfolgten Preisanstieg, wohin der Ripple im letzten Jahr mehrfach stieg.

Das Interesse an diesen anderen sogenannten „Alt-Währungen“ ist vermutlich ein Sinnbild für die Spekulanten, die durch den hohen Bitcoin-Preis nun nach Alternativen suchen – immerhin wird der Bitcoin derzeit bei rund 16.500 USD gehandelt.

Bloomberg lehnte es ab, zu der Entscheidung, dem Terminal neue Alt-Währungen hinzuzufügen, eine Stellungnahme abzugeben. Eine Person, die mit dem Unternehmen in Verbindung steht, sagte jedoch, dass diese als Funktion für Devisenhändler hinzugefügt wurden und dienen.
Die Person ergänzte noch, dass die Preise für die Terminaldaten von Bitstamp bezogen würden. Die Börse mit Sitz in Luxemburg ist eine von mehreren Plattformen, die Digitalwährungen auf einem Markt handelt, auf dem die Preise von Börse zu Börse erheblich schwanken.

Video: Janet Zellen Isn’t Worried About Bitocin

Quelle

>> Aus dem Englischen: Bloomberg Adds Ethereum, Litecoin and Ripple to Its Terminal
>> Tweet von Lilz Katz

Foto CC 1.0 Public Domain via Wikimedia Commons

Der Beitrag Bloomberg ergänzt seine Terminals um Ethereum, Litecoin und Ripple erschien zuerst auf Bitcoin News Schweiz.